Struktur, wo es menschelt.

Wie wichtig ist Ihnen der erste Arbeitstag Ihrer Mitarbeitenden?

In einer Zeit des Fachkräftemangels ist es nicht selbstverständlich, dass Sie Ihre Vakanz mit einer geeigneten Person besetzen konnten. Umso mehr sollten Sie Wert auf eine sorgfältige Einführung legen.

Der grösste Teil der eintretenden Mitarbeitenden, welche das Unternehmen nach kurzer Zeit wieder verlassen, fällen diese Entscheidung am ersten Arbeitstag oder in der ersten Woche. Wie man so schön sagt, zählt auch hier der erste Eindruck.

Doch was gehört denn alles zu einer „sorgfältigen“ Einführung? Nachfolgend ein paar Tipps:

Erarbeiten Sie IHREN firmenzugeschnittenen Einarbeitungsplan, damit Ihr neuer Mitarbeiter weiss, was auf ihn zukommt. So kann die Einführung systematisch und klar erfolgen. Ihre neue Fachkraft wird sich so rasch zurecht finden und produktiv werden. Dabei ist es wichtig, dass der erste Tag genau geplant ist.

Informieren Sie ausserdem das gesamte Team über den neuen Kollegen. Nichts ist peinlicher, als wenn der Eintretende mit dem Satz „was machst denn du hier?“ begrüsst wird.

Bestimmen Sie einen „Scout“ auf gleicher Stufe, der den neuen Mitarbeitenden in das Unternehmen einführt. Dabei sind nicht nur formelle Informationen wichtig. Auch mit wem und wo die Pausen stattfinden, ist für das Wohlbefinden von Bedeutung.

Ebenfalls sollten Sie als Vorgesetzter persönlich anwesend sein, um den neuen Mitarbeiter zu begrüssen. Dies ist ihre persönliche Führungs- und Beziehungsaufgabe und lässt sich nicht an Andere delegieren. Auch trägt ein kleines Willkommenspräsent zu einem guten Start bei.

Möchten Sie den Eintritt von neuen Mitarbeitenden optimieren? Gerne berate ich Sie und erstelle ein individuell auf Ihr Unternehmen standardisiertes Einführungs-Vorgehen Kontaktieren Sie mich einfach und unverbindlich, ich stehe Ihnen gerne mit Rat und Tat  für Fragen zur Verfügung und bringe Struktur, dort wo es “menschelt”.

 

herzlichst,
Ihre Martina Hess





Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on email
Share on print
Keinen Beitrag mehr verpassen?
Sie können sich auch jederzeit wieder von unserem Newsletter abmelden!

Ähnliche Artikel

Corona-Erwerbsersatz bei Quarantäne!

Corona-Erwerbsersatz bei Quarantäne! Andis* Mitarbeiter hat über die SwissCovid-App einen Alarm erhalten, dass er sich in der Nähe einer positiv getesteten Person befunden hat. Er

Newsletter!

Es ist ganz einfach: Alles, was wir brauchen, ist Ihre E-Mail und Ihre ewige Liebe. Aber wir begnügen uns mit Ihrer E-Mail.

HINWEIS: Sie werden anschliessend eine E-Mail von uns erhalten, worin Sie schlussendlich durch Klicken auf den Bestätigungslink den Newsletter abonnieren.
Sie können sich auch jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.

NEWSLETTER?

Es ist ganz einfach: Alles, was wir brauchen, ist Ihre E-Mail und Ihre ewige Liebe.

Aber wir begnügen uns mit Ihrer E-Mail.

HINWEIS: Sie werden anschliessend eine E-Mail von uns erhalten, worin Sie schlussendlich durch Klicken auf den Bestätigungslink den Newsletter abonnieren.
Sie können sich auch jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.