Struktur, wo es menschelt.

Geben Sie Ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit so richtig zu scheitern.

Andi* neigt wie viele anderen Unternehmer/innen auch zu Mikrokorrekturen. Das heisst, wenn er gewisse Aufgaben an seine Mitarbeitenden delegiert, tendiert er dazu, gewisse Gefahren und Fehlerpotenziale schon vorgängig beseitigen zu wollen. Kennen Sie das auch? * Andi steht auch für Petra, Thomas, Roger, Peter und viele andere Unternehmer/innen die grosse Verantwortung tragen. Aber mal Hand aufs Herz. In welchen Situationen haben Sie am Meisten gelernt? Waren es Situationen, bei denen Sie alles richtig gemacht haben? Bei denen Sie jemand Schritt für Schritt an die Hand genommen hat Oder waren es nicht viel mehr die Herausforderungen, bei welchen Sie ins kalte Wasser geworfen wurden, sich selber helfen mussten und bei denen Sie so richtig auf die «Schnauze» gefallen sind?
Überlassen Sie Ihre Mitarbeitenden nicht dem Schicksal!
Sagen Sie jetzt nicht ich hätte gesagt, dass Sie Ihre Mitarbeitenden ihrem Schicksal überlassen sollen, damit Sie Ihre Firma an die Wand fahren können. Aber wenn Sie folgende zwei Fragen mit «Ja» beantworten können, lassen sie Ihre Mitarbeitenden ihre Erfahrung machen, damit Sie so richtig Fehler machen können:
  1. Wenn der Mitarbeitende den Mist durchzieht wird er und das Unternehmen es überleben?
  2. Wird dabei kein finanzieller Schaden für das Unternehmen entstehen?
Geben Sie also Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit Fehler zu machen, damit Sie wachsen und wichtige Erfahrungen machen können. Denn…
«Erfahrung ist die Summe aller überlebbaren Fehler!»
Selbständige Mitarbeitende durch die richtigen Strukturen
Sie können Ihre Mitarbeitenden zur Selbständigkeit unterstützen, indem Sie klare Strukturen schaffen. Das Organigramm dient z.B. dazu die Unternehmenshierarchie klar aufzuzeigen und sollte klar kommuniziert sein. Stellenbeschreibungen regeln Verantwortungen, Kompetenzen und Aufgaben. Sind nämlich diese Punkte klar geregelt und kommuniziert kommt es weniger zu Teamkonflikten und Missverständnissen. Haben Sie Fragen oder wünschen Sie Unterstützung in diesem Bereich? Kontaktieren Sie uns.
Beitrag teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keinen Beitrag mehr verpassen?
Sie können sich auch jederzeit wieder von unserem Newsletter abmelden!

Ähnliche Artikel

Wenn Vereine Arbeitgeber werden

Wenn Vereine Arbeitgeber werden In diesem Artikel greifen wir Fragestellungen auf, welche Vereine betreffen. Schnell können diese nämlich in eine arbeitgeberähnliche Stellung gelangen und müssen

Fragen rund um Familienzulagen

Familienzulagen werfen sowohl in den Unternehmen wie auch bei Mitarbeitern immer wieder Fragen auf. Hier die wichtigsten Informationen zusammengefasst: Stehen einem bei Krankheits- oder Unfallabsenzen

Quellensteuer – Revision 2021

Quellensteuer – Revision 2021 Ziel der Quellensteuerrevision per Januar 2021 ist die Beseitigung von Ungleichbehandlung zwischen quellenbesteuerten und ordentlich besteuerten Personen. Ausserdem dient die Revision

Newsletter!

Es ist ganz einfach: Alles, was wir brauchen, ist Ihre E-Mail und Ihre ewige Liebe. Aber wir begnügen uns mit Ihrer E-Mail.

HINWEIS: Sie werden anschliessend eine E-Mail von uns erhalten, worin Sie schlussendlich durch Klicken auf den Bestätigungslink den Newsletter abonnieren.
Sie können sich auch jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.

NEWSLETTER?

Es ist ganz einfach: Alles, was wir brauchen, ist Ihre E-Mail und Ihre ewige Liebe.

Aber wir begnügen uns mit Ihrer E-Mail.

HINWEIS: Sie werden anschliessend eine E-Mail von uns erhalten, worin Sie schlussendlich durch Klicken auf den Bestätigungslink den Newsletter abonnieren.
Sie können sich auch jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.