Struktur, wo es menschelt.

Keine Arbeit; Müssen Arbeitgeber ihren Mitarbeitern trotzdem Lohn bezahlen?

Max ist Chef einer Bauunternehmung. Aufgrund einer Terminverzögerung kann Ein Auftrag nicht plangemäss durchgeführt werden. Er kann seine Mitarbeiter nicht beschäftigen und schickt sie nach Hause. Im Gegenzug möchte er ihren Lohn für diese Zeit kürzen. Fabian, sein Vorarbeiter, ist damit nicht einverstanden. Er besteht auf seinen vereinbarten Lohn, da er sich für den Arbeitsausfall nicht verantwortlich fühlt.

Wie sieht das rechtlich aus? Muss Max den Lohn von Fabian trotz fehlender Arbeit bezahlen?

Grundsätzlich hat der Arbeitnehmer Anspruch auf vertragsgemässe Beschäftigung und Entlohnung. Kann er aus vom Arbeitgeber zu vertretenden Gründen nicht voll oder gar nicht arbeiten, hat er dennoch Anspruch auf seinen Lohn, ohne dass er zur Nachleistung verpflichtet ist. Dies ergibt sich aus der gesetzlichen Regelung des so genannten Annahmeverzug in Art 324 OR. Der Arbeitgeber der in Verzug gerät, bleibt zur Bezahlung des Lohnes verpflichtet. Annahmeverzug liegt dann vor, wenn der Arbeitgeber mangels Arbeit, aus technischen Gründen oder infolge Verzugs eines Zulieferers nicht beschäftigt werden kann oder notwendige Arbeitsgeräte nicht zur Verfügung stellt oder nötige Sicherheitsvorkehrungen unterlässt.

Max darf also seinem Vorarbeiter in diesem Beispiel den Lohn nicht kürzen.

Das rät die HR Expertin:

Geht es Ihnen als Arbeitgeber so wie Max, sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern. Sie können für die Zeit des Arbeitsausfalls Ferien verordnen oder es lassen sich eventuell noch Überstunden abbauen. Je offener der Dialog mit seinen Mitarbeitern, je mehr Verständnis bringen die Mitarbeiter oft entgegen.

Beitrag teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keinen Beitrag mehr verpassen?
Sie können sich auch jederzeit wieder von unserem Newsletter abmelden!

Ähnliche Artikel

Wenn Vereine Arbeitgeber werden

Wenn Vereine Arbeitgeber werden In diesem Artikel greifen wir Fragestellungen auf, welche Vereine betreffen. Schnell können diese nämlich in eine arbeitgeberähnliche Stellung gelangen und müssen

Fragen rund um Familienzulagen

Familienzulagen werfen sowohl in den Unternehmen wie auch bei Mitarbeitern immer wieder Fragen auf. Hier die wichtigsten Informationen zusammengefasst: Stehen einem bei Krankheits- oder Unfallabsenzen

Quellensteuer – Revision 2021

Quellensteuer – Revision 2021 Ziel der Quellensteuerrevision per Januar 2021 ist die Beseitigung von Ungleichbehandlung zwischen quellenbesteuerten und ordentlich besteuerten Personen. Ausserdem dient die Revision

Newsletter!

Es ist ganz einfach: Alles, was wir brauchen, ist Ihre E-Mail und Ihre ewige Liebe. Aber wir begnügen uns mit Ihrer E-Mail.

HINWEIS: Sie werden anschliessend eine E-Mail von uns erhalten, worin Sie schlussendlich durch Klicken auf den Bestätigungslink den Newsletter abonnieren.
Sie können sich auch jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.

NEWSLETTER?

Es ist ganz einfach: Alles, was wir brauchen, ist Ihre E-Mail und Ihre ewige Liebe.

Aber wir begnügen uns mit Ihrer E-Mail.

HINWEIS: Sie werden anschliessend eine E-Mail von uns erhalten, worin Sie schlussendlich durch Klicken auf den Bestätigungslink den Newsletter abonnieren.
Sie können sich auch jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.